Suche
Suche Menü

Rollator-Fit

Das besondere Ferienprogramm für Ältere

Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms für Ältere bietet unsere Übungsleiterin Annette Pauleit (künftigen) Rollatoren-Nutzern die Möglichkeit, den Umgang mit dem Rollator auszuprobieren. Zugegeben, niemand möchte einen Rollator benutzen müssen. Doch wenn es einmal so weit sein sollte, ist man mehr mit sich selbst beschäftigt, als sich mit den Techniken und Tricks am Rollator auseinander zu setzen. Ein Rollator kommt meist dann zum Einsatz, wenn die Beine nicht mehr so richtig wollen, wenn die Kraft fehlt und das Gleichgewicht ins Wanken kommt. Doch dagegen kann man etwas tun!

In diesem Kursangebot ROLLATOR-FIT haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich mit dem Übungsgerät vertraut zu machen. Wie sich in anderen Kursen gezeigt hat, kennen selbst viele langjährige Benutzer ihren Rollator gar nicht. Warum benutzen manche ihren Rollator nur ganz selten? Welche Möglichkeiten bietet er? Wie kann ich ihn effektiv nutzen? Welche Handgriffe müssen „im Schlaf“ abrufbar sein?
Wer an diesem interessanten Kurs teilnehmen möchte muss noch gar kein Rolli-Nutzer sein. Je früher man mit dem Gerät übt, umso leichter tut man sich später, wenn es soweit ist und kann auf die Erfahrungswerte dieses Kurses zurückgreifen. Was für die einen ihre Yoga-Matte ist für diese Gruppe ihr Rollator.

Inhalt dieses Kurses sind:

  • Kennenlernen des Rollators, was für Rollatoren gibt es
  • Der sichere Umgang mit dem Rollator
  • Üben der notwendigen Kraft, Ausdauer und Mobilität
  • Förderung der Konzentration
  • Sturzprophylaxe

Dabei macht vor allem das Üben und „Ausprobieren“ in der Gruppe besonders viel Spaß. Am Ende des Kurses, der aus zwei Vormittagen besteht, können die Teilnehmer einen „Rollator-Führerschein“ erwerben.
Jeder Teilnehmer sollte einen eigenen Rollator mit funktionstüchtigenBremsen mitbringen, den man sich vorübergehend auch von Bekannten ausleihen kann. Sie sollten bequeme Schuhe und Kleidung für drinnen und draußen tragen. Mehr brauchen Sie nicht!
Termin: Dienstag 7. und 14. August 2018, Beginn: 9.30 Uhr; Dauer je ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Gemeindehalle Weiler zum Stein, Vereinszimmer des TSV
Kosten: 15,00 Euro
Wenn Sie noch Fragen haben, beantwortet Frau Pauleit Ihnen diese gerne. Tel. 07144/35301 (AB)
Anmeldungen bis spätestens 31. Juli an:apauleit-tsvweiler@t-online.de  oder telefonisch. Bitte geben Sie Name und Telefonnummer an.
KEINE Mitgliedschaft im TSV Weiler zum Stein erforderlich.

 

Frauenchor im Schwarzwald

Remake-tour in den Schwarzwald
Vor fünf und vor sechs Jahren führten uns unsere Ausflüge in den Schwarzwald und  auf vielfachen Wunsch war es an der Zeit, dies zu wiederholen.
Am Mittwoch machten sich 15 Sängerinnen früh am Morgen  bei leichtem Nieselregen auf den Weg. Mit S-Bahn und Regio-Zug ging es über Stuttgart-Pforzheim-Karlsruhe nach Triberg und weiter mit dem Ortsbus nach dem 1057 m hoch gelegenen Schönwald-Escheck in „unseren“ Gasthof Kreuz.
Schnell waren die Zimmer verteilt, das Wetter war zwar kühl aber trocken, und wir starteten zur ersten Wanderung mit dem Ziel Triberg. Begleitet von schönen Schwarzwaldgehöften, von Weiden mit Kühen und Ziegen, auf weichen Waldwegen, vorbei an großen und kleinen Findlingen und den in allen Blautönen blühenden Lupinen  ging unser Weg stetig bergab der Gutach und den Triberger Wasserfällen entgegen. Und dann standen wir vor Deutschlands höchsten Wasserfällen. Schäumend und tosend stürzt das Wasser der Gutach 163 m hinunter. Wir sind etwas langsamer, unseren Knien angepasst, zum Teil mit Stöcken unterstützt abgestiegen.  War vor sechs Jahren das Gefälle auch schon so steil und der Abstieg so lang? Aufs Neue von dieser gewaltigen Natur  beeindruckt erreichten alle wohlbehalten Triberg, wo als Belohnung Schwarzwälder Kirschtorte und andere Köstlichkeiten warteten. Der Bus brachte uns zum Gasthof zurück. Beim Abendessen zeigte sich, dass der Küchenchef ein wahrer Meister seines Faches ist und gute Tröpfchen im Keller hat, und so verbrachten wir zusammen einen vergnügten Abend.

Am nächsten Morgen erwartete uns nicht nur ein opulentes Frühstück sondern auch optimales Wanderwetter. Ida hatte uns eine gemäßigte, für uns neue Wanderstrecke versprochen. Über die Katharinenhöhe, einem Rehazentrum für krebskranke Kinder und Jugendliche, wanderten wir zur Martinskapelle und zum Donau-Ursprung. Mit Färbeversuche konnte in den 1950-Jahren belegt werden, dass der längste Quellfluss der Donau unterhalb der Martinskapelle entspringt. Leider waren die Beine zu müde und unsere Zeit zu knapp um den Weg zum 3 km entfernten Aussichtsturm zu besteigen. Aber alle waren von diesem schönen Fleckchen Erde mit dem integrierten Kolminghof – einem Gasthof, wo wir uns mittags stärkten -,  begeistert. Trotz guter Schwarzwälder Luft, schönen Ausblicken auf die Schwarzwaldhöhen, blühenden Wiesen, ja sogar Orchideen am Wegesrand kamen wir ziemlich erschöpft zurück, denn ohne Anstiege  geht es im Schwarzwald eben doch nicht. Nun brauchte es schon Kaffee und Kuchen oder Eiskaffee auf der Sonnenterasse, um uns für die Heimreise zu stärken. Bis nach Karlsruhe verlief diese auch planmäßig, aber dort hatte der Anschlusszug leider 30 Minuten Verspätung. Spontan animiert bzw. dirigiert von  einer uns fremden Dame sangen wir auf dem Bahnsteig das Lied „Wenn die Sonne erwacht in den Bergen“ und bekamen somit nicht nur die Aufmerksamkeit sondern auch den Beifall der Wartenden. Alle weiteren Anschlüsse erreichten wir ohne Probleme und so waren wir gegen 22.30 Uhr zuhause.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unserer Schwarzwaldexpertin Ida für die tolle  Organisation und bei Angelika, unserer Finanzmanagerin bedanken. Und wir alle sind uns einig, dies war wieder ein  toller Ausflug und es müssen keine fünf Jahre vergehen, um den Schwarzwald zu besuchen.
Heidi

Vereinshocketse 2018

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 9.Juni 2018 große und kleine Sportler auf dem Kunstrasenplatz, um einen Parcours von Sportspielen und Geschicklichkeitsspiele zu durchlaufen. Beim Seilspringen war Schnelligkeit und Durchhaltevermögen angesagt, beim Weitsprung optimale Beschleunigung und Flughöhe. Das Sackhüpfen war eine echte Herausforderung für die Großen und die Kleinen. Zielgenauigkeit war beim Dosenwerfen erforderlich, Geschicklichkeit brauchte man beim Klötzesortieren und beim Zielwerfen. Und die Schüsse auf die Torwand verlangten auch Schusskraft und Zielgenauigkeit ab.

Nach soviel sportlichen Anstrengungen war im und vor dem Vereinszimmer alles vorhanden, um die verbrauchten Kalorien zu ersetzen.
Der Grillmeister war im vollen Einsatz, die Popcornmaschine lief auf Hochtouren. Auch ohne sportlichen Einsatz konnte die ältere Generation Kaffee und Kuchen genießen.

Die Vereinshocketse hatte für jedes Vereinsmitglied etwas zu bieten. Väter und Mütter konnten mit ihren Kindern um die Wette laufen, um Wasserbecher ohne Wasserverlust schnell zu transportieren. Wer sich gern verplaudern wollte und einen stressfreien Nachmittag wünschte, fand viele Nebensitzer mit gleichen Vorlieben.

Mittwochsvolleyballer

Mittwochsvolleyballer als Turniersieger in Pfullingen
Die Mittwochsvolleyballer haben ihre hervorragende Bilanz beim Jedermann-Turnier in Pfullingen mit bis dato 6 Turniersiegen weiter ausbauen können.
Nachdem im letzten Jahr der Turniersieg knapp an die Sportfreunde vom TSV Steinhaldenfeld ging, konnten wir in diesem Jahr den Pokal erneut nach Weiler zum Stein holen.
Dieser wurde am 14.04.2018 in der Kurt-App-Sporthalle unter 9 Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt.
Im ersten Spiel des Tages trafen wir auf unseren ersten Gegner, den wir noch recht locker und deutlich besiegen konnten. Danach wurden die Gegner schrittweise besser, aber auch die folgenden drei Spiele konnten wir jeweils für uns entscheiden.  Kurz vor der Mittagspause trafen wir dann im vierten Spiel auf den stärksten Gegner des Tages, das Team aus Steinhaldenfeld. Im ersten Satz lagen wir zunächst vorne, mussten dann aber nach einer ganz schlechten Phase diesen Satz verloren geben. Umso wichtiger, dass wir den zweiten Satz nach einer deutlichen Leistungssteigerung für uns entscheiden konnten und damit eine gerechte Punkteteilung in diesem Spiel erreicht hatten. Nachdem wir in der Folge alle weiteren Spiele gewinnen konnten standen wir am Ende des Tages verdient als Turniersieger auf dem Treppchen.

Die Mannschaft: hintere Reihe, von links nach rechts: Volker H., Ingo S., vordere Reihe, von links nach rechts: Jürgen K., Dietmar R. und Stefan Z., es fehlt: Sebastian K.

Neuer Kurs „Active Balance“ ab sofort jeden Montag 18-19 Uhr

Active Balance ist ein sanftes, funktionelles Ganzkörpertraining, das besonders die bindegewebeeigenen Strukturen anspricht – die Faszien. Dynamische Übungen verbessern Körperwahrnehmung, Balance zwischen Körper, Geist und Seele durch Kräftigung, Mobilisation, Dehnung und Entspannung.
Die diplomierte Sportlehrerin Edyta Chlebek führt Sie routiniert und professionell durch die Übungen.

NEUER KURS: JUNGS-POWER-MIX

Ihre Jungs (ab Klasse 1) sind nicht ausgelastet oder ausgepowert und verlangen ständig nach Bewegung? Dann sind sie hier richtig. Beim JungsPowerMix kommen Ihre Kinder voll auf ihre Kosten. Übungsleiterin Katrin Wippermann bringt ihre Jungs spielerisch zum Schwitzen.

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung des TSV Weiler zum Stein e.V. 1906
am 24.03.2018
Der Vorstand des TSV ist wieder vollständig. Unter Leitung der 1. Vorsitzenden Nelli Haas erfolgten die Wahlen zur 2. und 3. Vorsitzenden.
Als 2. Vorsitzende wurde Susanne Brehmer einstimmig gewählt. In einer geheimen Wahl konnte sich Annika Lüttke als 3. Vorsitzende mit großer Mehrheit gegen eine Gegenkandidatin durchsetzen.
Der Kassier Klaus Dernbecher wurde einstimmig wiedergewählt.
Auch konnte erstmals seit langem der Wirtschaftsausschuss wieder besetzt werden. Marcel Brehmer übernimmt diese Aufgabe.
Die Abteilung Sport wird geleitet von Daniel Langer, sein Stellvertreter ist Stefan Zickler. Die Abteilungsleitung Gesang liegt nunmehr in den Händen von Christine Merkle, ihr Stellvertreter ist Günter Sälzer. Zur Jugendleiterin Sport wurde Christina Trautwein gewählt.
Als Ausschussmitglieder für die Abteilung Sport wurden Volker Schröppel, Ivo Sonnenschein und Christel Rebel , für die Abteilung Gesang Angelika Berger, Heidi Rathausky und Karin Weller bestätigt.
Mit dieser Führungsmannschaft geht der TSV gestärkt und motiviert ins neue Vereinsjahr.
Im Rückblick schaut Nelli Haas auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Höhepunkt war die Jahresfeier zum 111jährigen Bestehen des TSV. Mit Sportdarbietungen und Gesangsvorträgen der Chöre, mit Discomusik und Barbetrieb war für jeden gute Unterhaltung geboten.
Der TSV hat über 600 Mitglieder, 20 aktive Sportgruppen im Jugend- und Erwachsenenbereich, dazu zwei Chöre – der gemischte Chor für die eher „traditionelle“ Chormusik, die Hamlet Stones (der junge Chor) für die „modernere“ Musik.
Für den Kinder- und Jugendsport gibt es ein reichhaltiges Angebot, Badminton und Volleyball haben regen Zuspruch und auch der Jazztanz findet seit Jahren viele Teilnehmerinnen.
Mit einer moderaten Beitragsanpassung reagiert der Verein auf Verbesserungen im Angebot für Sport und Gesang.
Beliebte Veranstaltungen wie die TSV-Hocketse im Sommer – mit Sport, Spaß und Unterhaltung – , Laternenlauf, Adventssingen, Kinderweihnachtsfeier gegen Ende des Jahres sind wieder auf der Agenda.

Auf dem Foto von links nach rechts:
Klaus Dernbecher (Kassier), Annika Lüttge (3.Vorsitzende), Susanne Brehmer (2.Vorsitzende), Thomas Brückner (Schriftführer) und Nelli Haas (1. Vorsitzende)

Volleyball Mixed 2 feiert Meisterschaft

Die Mixed Mannschaft TSV Weiler zum Stein 2 hat die Meisterschaft in der Volleyball Mixed Staffel D4-Nord errungen. Nach der Neu-Gründung der Mannschaft feiern wir damit den direkten Aufstieg in die C-Klasse.
Mixed bedeutet, das sich je Team 2 Frauen und 4 Männer auf dem Spielfeld gegenüberstehen.
Bereits zu Beginn der Saison zeigte sich, dass wir durchaus mit den übrigen Mannschaften der D-Klasse mithalten konnten. Nach einem starken Auftakt und klaren 2:0 Erfolg gegen den SV Westheim 2 im ersten Spiel eilten wir von Sieg zu Sieg, bis wir am letzten Tag der Hinrunde auf den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen EK Kornwestheim trafen. Leider erwischten wir dann aber einen ganz schlechten Tag und mussten das Spiel gegen Kornwestheim mit 0:2 Sätzen verloren geben, so dass wir fortan als Tabellenzweiter dem Tabellenführer aus Kornwestheim hinterherjagen mussten.
Diese Rangfolge änderte sich im gesamten Verlauf der Rückrunde nicht. Allerdings konnten wir dank einer fehlerfreien Rückrunde ohne Satzverlust bis zum letzten Spieltag den Rückstand auf den Tabellenführer auf einen einzigen Punkt verkürzen. Damit kam es am letzten Spieltag zur Entscheidung um die Meisterschaft in der D-Klasse.
Hier zeigten wir uns von unserer besten Seite. Dank starkem Angriffsspiel und konzentrierter Abwehrleistung konnten wir schnell mit 15:5 Punkten in Führung gehen und gewannen den ersten Satz hochverdient mit 25:13 Punkten. Im zweiten Satz kam Kornwestheim zunächst besser ins Spiel, allerdings konnten wir auch diesen Satz letztendlich deutlich mit 25:18 für uns entscheiden.
Im zweiten Spiel des Tages stand dann noch eine Pflichtaufgabe gegen die TSG Steinheim an. Hier ließen wir nichts mehr anbrennend und gewannen auch dieses Spiel mit 2:0 Sätzen.
Damit war der Aufstieg perfekt, wir freuen uns auf nächste Saison in der C-Klasse.
Falls du Interesse hast bei uns mitzuspielen:
Trainingszeit ist jeden Dienstag von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr in der Sporthalle Ob den Gärten.


Die Aufstiegsmannschaft: Von links nach rechts: hintere Reihe: Ingo Schleif, Stefan Zickler, Volker Häußermann, Bernd Äckerle; vordere Reihe: Traute Guni, Simone Scheibe, Petra Häußermann, Thorsten Ricking
Es fehlen: Gerhard Bergen, Jürgen Krautter, Heike Eberhardt und Johannes März

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen