Suche
Suche Menü

Jedermännerausflug 2016

Dieses Mal warteten drei ganz ungewöhnliche Herausforderungen auf die insgesamt 10 Teilnehmer (Andreas, Berthold, Holger, Ingo, Josip, Ralf, Stephan, Uwe, Volker, Werner):
1. Kanu fahren
2. Übernachten im Heu
3. Bogenschießen
Aber nun der Reihe nach.
Wie verabredet, starteten wir pünktlich Richtung Bad Mergentheim, wo wir – einige mit einem kleinen Umweg – gegen 10:00 Uhr den vereinbarten Treffpunkt an der Tauber (Wolfgangbrücke) erreicht haben. Die Tour wurde verlegt, weil die Wasserstände auf der Jagst und auf dem Kocher (zu) niedrig waren.
Nach einer kurzen Einweisung in die Paddeltechnik und Hinweisen, wie man sich bei unterschiedlichen Situationen verhalten soll, ging es los. Jeweils 2 Männer pro Boot, wobei wir unsere Wertsachen, Ersatzklamotten sowie das bereitgestellte Vesper in die wasserdichten Tonnen verstaut haben. Es war erstaunlich wie schnell sich die Partner aufeinander eingestellt hatten und sich – mehr oder weniger – gezielt entlang der Tauber mit leichter Strömung Richtung Endziel Lauda fortbewegt haben. Unterwegs trafen wir weitere Gruppen und lieferten uns ungezwungen hier und da ein kurzes Rennen. Natürlich alles im gesunden Rahmen. Es gab auch zwei Stellen, an welchen wir die Kanus auf dem Landweg um das Wehr zu transportieren hatten. Dabei waren besonders das Aus- und Einsteigen die größten Herausforderungen. Selbstverständlich alles bravourös bewältigt.
Eine Mittagspause gönnten wir uns im Gasthaus Engel in Königshofen. Die kühlen Getränke waren sehr willkommen, denn unterwegs war es war ordentlich sonnig und warm. Hier hatten wir eine kurzweilige Zeit, denn wir kamen mit einer weiblichen Handballmannschaft aus Aldingen ins Gespräch, die ebenfalls mit dem Kanu unterwegs waren.
Nach der Pause stiegen wir wieder in die Kanus. Kurze Zeit später mussten wir eine heikle Stelle passieren, die zwei Boote nicht ganz optimal erwischt hatten und so die Bekanntschaft mit dem erfrischenden Tauberwasser gemacht haben. Dabei wurde leider auch Ingo’s Handy nass und hat sich von diesem Wasserschock nicht mehr erholt.
Am Ziel in Lauda wurden wir vom Organisator Daniel und seinem Vater abgeholt, die uns zurück zu unseren Fahrzeigen nach Bad Mergentheim gebracht haben. Von dort ging es nach Dörzbach zum Heuhotel.
Hier bezogen wir das etwas ungewohnte Quartier und widmeten uns der Abkühlung von innen. Frisch geduscht und doch recht hungrig fieberten wir dem Abendessen entgegen. Und Norbert hat es sehr gut gemacht: sehr gut und sehr reichlich war es. Gegen das nicht so sehr fettige Fleisch gab es eine Abhilfe: leckeren Kräuterschnaps. Hmmm!
Etwas müde und gesättigt fielen wir in die Hüttenschlafsäcke und ruhten bis morgens um 8:00 Uhr. Natürlich nicht so bequem wie zu Hause im Bett, aber genau das war der Reiz!
Unten im Gastraum war das Frühstücksbuffet schon angerichtet. Sehr gute Auswahl und reichlich. Dann ein kurzer banger Blick nach draußen: es regnete. Zum Glück nur kurz, so dass wir pünktlich nach Ingelfingen-Bobachshoh aufbrechen konnten.

Gruppenbild
Hier wartete die dritte Disziplin: Bogenschießen. Außer drei erfahrenen Schützen Holger, Ralf und Uwe war es eine Sportart, die für den Rest völlig neu war. Kurze Einweisung, Verteilung der Bögen und los ging’s. Nach einigen Probeschüssen auf kurze Entfernung ging es auf die Zielscheiben auf ca. 20 m. Hier konnten wir die erläuterte Schießtechnik überraschend gut umsetzen. Einige fühlten sich fast wie ein kleiner Robin Hood. Auf jeden Fall war es sehr lustig, auch wenn einige kleinere Blessuren am Arm davon getragen haben. Hoffentlich heilt es schnell.
Nach kleinen Wettbewerbsspielchen und Schüssen auf (natürlich nicht lebende) Wildschwein und Bär verabschiedeten wir uns von unserem Betreuer Max gegen 13:00 Uhr. Auch die Heimfahrt verlief ohne Verkehrsprobleme, so erreichten wir eine Stunde später Weiler.
Die harmonischen beiden Tage ließen wir beim Getränk vor der TSV Garage ausklingen. Alle waren mit dem Ablauf und dem Inhalt zufrieden. Und das ist bei einem Ausflug das wichtigste!
Josip

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen