Suche
Suche Menü

111 Jahre TSV und kein bisschen müde

Die Jubiläumsfeier am 11.11.2017 ging bis weit nach Mitternacht. DJ Randy sorgte ab 22.00 Uhr für eine Bombenstimmung mit Tanzmusik durch viele Jahrzehnte, wodurch sich „Jüngere“ und „Ältere“ gleichermaßen zu einer heißen Sohle hinreißen ließen.
Angefangen hatte der Abend mit dem offiziellen Teil. Bürgermeister Jürgen Kiesl ehrte mit einer launigen Ansprache die 111jährige Vereinsarbeit und bedankte sich mit einem Bildgeschenk und einem Barscheck für ein soziales Engagement, das das Leben der Menschen mit Sport und Gesang bereichert hat.


Die 2. Vorsitzende Susanne Brehmer gab mit ihrer Begrüßungsrede den Startschuss für ein abwechslungsreiches Programm, durch das als Moderator Horst Rebel locker und humorvoll führte.
Bei den Ehrungen standen drei Mitglieder aus der Gesangsabteilung im Mittelpunkt.
Adolf Fellmeth, Ehrenmitglied, wird für 70 Jahre Mitgliedschaft Sport und 50 Jahre Mitgliedschaft Gesang geehrt. Er ist Mitglied seit 1947 und hatte viele wichtige Vereinsämter inne. Abteilungsleiter Sport, Ausschussmitglied Gesang. 1978/79 war er 2.Vorstand, anschließend 1979/80 1. Vorstand, später im Wirtschaftsausschuss, mehrere Jahre Kassenprüfer, heute aktiver Sänger.
Siegfried Häußermann, Ehrenmitglied, wird für 60 Jahre Mitgliedschaft Gesang geehrt. Er ist Mitglied seit 1954, war 1. Vorstand von 1982 bis 1986, dann erster Dirigent des Frauenchors von 1990, bis heute aktiver Sänger im gemischten Chor.
Peter Baumann wird geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft Gesang.
Weitere Ehrungen erfolgten. Rudolf Knödler, Willi Lachenmaier (60 Jahre), Dietmar Rapp (50 Jahre), Rolf Dieter Bias, Hubert Epple, Anne Käpplinger, Dieter Käpplinger, Eberhard Schied, Petra Häußermann, Bettina Scheerer (40 Jahre), Elisabeth Hernadi, Roswita Kranz, Rosemarie Schnaitmann, Luitgart Schaber (25 Jahre).

Zuerst war die Jugend auf der Bühne. Die Mixed Kids benutzen große grüne Gymnastikbälle als Schlagzeugersatz (Drums alive), das Percussion Ensemble der Stadtmusikschule wählte Leitern zum Trommeln und Besteigen, für die jungen Turnerinnen der Sport-Akrobatik-Gruppe vom SKG Erbstetten schien bei ihren Sprüngen die Schwerkraft nicht zu existieren.
Bei den Hamlet Stones und dem gemischten Chor ging es ruhiger zu, mit romantischen und gefühlvollen Liedertexten aus den 50er und 80er Jahren. Die Frauengruppe zeigte mit Step-Aerobic, die Jedermann- Gruppe mit Dick-und- Doof-Tanz zum AC/DC Sound, dass Sport und Spaß zusammen gehören.
Die Vereinsfarben grün-weiß schmückten die Gemeindehalle, die Wände waren mit einer Fotoausstellung aus 100 Jahren Vereinsgeschichte verkleidet. Die Halle war gefüllt bis zum letzten Platz, ein schöneres Jubiläumsfest lässt sich kaum denken.

Weitere Fotos in der Bildergalerie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen