Suche
Suche Menü

Jahresausflug der Jedermänner an das deutsche Weintor – 18.-20.10.2019

Der diesjährige Ausflug der Jedermänner ging nach Schweigen-Rechtenbach an der südlichen Weinstraße. Pünktlich um 15 Uhr am Freitagnachmittag ging’s los. Trotz des üblichen Wochenend-Verkehrs, ist unsere Gruppe von 18 Jedermännern gutgelaunt am Schweigener Hof angekommen. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, folgte ein gemütliches Abendessen mit Pfälzer Küche und anschließendem gemütlichen Beisammensein.

Am Samstag war uns Petrus gut gesinnt, denn trotz aller Wettervorhersagen und Befragungen der unterschiedlichsten Wetter-Apps, hat es nicht geregnet und wir konnten nach einem kräftigen Frühstück zu unserer Wanderung durch den Pfälzer Wald und die Französischen Vogesen aufbrechen. Wir hatten uns für die Grenzlandtour entschieden, die am Deutschen Weintor begann und uns entlang der Deutsch-Französischen Grenze abwechslungsweise durch Weinberge mit herrlichen Ausblicken über die Rheinebene und den Pfälzer Wald und die Vogesen führte. Zurück im Hotel stand der Nachmittag zur freien Verfügung, die einige zum Kegeln in der hoteleigenen Kegelbahn, und andere zur Erkundung des französischen Nachbarstädtchen Wissembourg genutzt haben.

Pünktlich um 19 Uhr trafen wir uns zum Abendessen, wo wir uns mit Wildspezialitäten und Pfälzer Wein  – Bier und andere Getränke gab’s natürlich auch – wieder gestärkt haben. Nach anschließenden guten Gesprächen in froher Runde zogen sich der Eine früher und der Andere später zur wohlverdienten Nachtruhe zurück.

Gut ausgeruht stand am Sonntag eine kleine Wanderung nach Wissembourg auf dem Programm. Der idyllische Ort dessen Wurzeln bis in’s 11. Jahrhundert zurückgehen, bot viele Sehenswürdigkeiten an, dies es zu erkunden gab. Sei’s die Abteikirche oder das Salzhaus mit dem markanten Dach, oder der Spaziergang entlang der Stadtmauer und dem Lauterkanal. Die Gelegenheiten für ein Erinnerungsfoto schienen nie zu enden. Nicht zu vergessen sind auch die unzähligen kleinen Geschäfte, Cafes und Konditoreien, die ihre französischen Spezialitäten zum sofort Genießen, oder als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen anboten.

Wieder zurück auf deutschem Boden kehrten wir in die Straussenwirtschaft beim Deutschen Weintor ein. Dort bereiteten Elsässer Flammkuchen gepaart mit einem Pfälzer Schoppen den perfekten Ausklang unseres diesjährigen Jedermänner Ausflugs. Bepackt mit vielen schönen Erinnerungen und dem einen oder anderen Souvenirs für Zuhause traten wir den Rückweg in die Heimat an.

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Hans-Jörg Ortlieb, der unseren diesjährigen Ausflug geplant und organisiert hat, und an die 3 Jedermänner, die uns alle sicher hin und wieder zurück nachhause chauffiert haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen