Suche
Suche Menü

Papiersammlung: Mengenrekord und Sammeln unter Corona-Auflagen

Am 06. März fand die erste TSV-Papiersammlung für dieses Jahr statt. Bisher machte es die Corona-Krise und der entsprechende Lockdown unmöglich eine Sammlung durchzuführen. Angedachte Termine mussten immer wieder verschoben und schließlich sogar abgesagt werden.

Schließlich war es dann doch im Rahmen der Lockerung aber unter behördlichen Auflagen möglich die Sammlung durchzuführen. Dies machte die Organisation deutlich schwieriger, da zu jedem sammelnden Fahrzeug neben dem Fahrzeugführer nur 2 weitere Personen zugelassen waren. Dementsprechend war es keine leichte Aufgabe für Marcel Brehmer, der die Organisation übernommen hatte, genügend Fahrzeuge bzw. Gespanne für den Tag zu organisieren -letztendlich waren es dann fünf.

Einerseits machte dies das Sammeln gefühlt schneller. Andererseits aber auch sehr viel anstrengender. Nicht nur die Maske trug zu dieser Erschwernis bei, die bei körperlicher Tätigkeit merklich war, sondern dass man beim Sammeln im Zweier-Team nicht die Möglichkeit hatte gleichzeitig zu sammeln und das Fahrzeug vernünftig zu beladen bzw. das Papier ordentlich zu stapeln.

Neben dem an diesem Tag gesammeltem Papier landete auch jenes in den Containern, das in der TSV Vereinsgarage  war. Dort wurde schon zuvor Papier gebündelt und gelagert. Dem unglaublichen Ergebnis von 23,92 Tonnen Altpapier half dabei eine große Papierspende einer Firma, dessen übrige Kataloge wir bereits im November 2020 abholen und in der TSV Garage zwischenlagern konnten. Die eilige Abholung mitten in der Woche war organisatorisch sehr schwierig und vor allem arbeitsintensiv. Wir wissen nicht mehr genau, wie oft diese Kataloge durch unsere Hände gereicht wurden. Da der Anteil aus Privathaushalten am Altpapier immer mehr zurück geht, sind solche Spenden für uns immens wichtig. Um so trauriger ist es, dass bereits 2 Stunden nach dem Abladen auf unserem eigenen Stellplatz eine “wohlmeinende” Bürgerin die Firma der illegalen Müllentsorgung beschuldigen musste! Nun können wir nur hoffen, dass uns diese unnötige Aktion nicht weitere Spenden kostet! 

Ein weiterer “Zwischenfall” ereignete sich in der Woche vor der Sammlung. Durch Vandalismus wurden neben Eigentum der Gemeinde auch 3 unserer Aufstell-Schilder mutwillig zerstört. Die Schilder wurden zertreten, aufgeschlitzt und mussten aus dem Buchenbach und Gebüschen geholt werden. Solche Aktionen bedeuten unnötige Arbeit und Kosten. Der Vorfall wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. 

Aber genug des Unmuts…Wir sind mächtig stolz auf das erreichte Ergebnis – und Walter (Schaffer), der die Papiersammlung vor Jahrzehnten ins Leben gerufen hatte, wäre dies wohl auch gewesen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die ihre Fahrzeuge, Zeit und Arbeitskraft – auch außerhalb der offiziellen Sammlung – zur Verfügung gestellt haben.

Vielen Dank auch an die, die ihr Altpapier für uns sammeln und nicht einfach nur in die blaue Tonne oder den Altpapiercontainer werfen. Danke, dass ihr an euren TSV denkt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen